Kopfzeile

Inhalt

Inhalt

Steuerfuss

Die Erhebung der Gemeindesteuer erfolgt nach dem kantonalen Steuergesetz. Als Basis dient die einfache Staatssteuer der definitiven Veranlagung. Der Steuerfuss für die Gemeindesteuer wird jeweils an der Gemeindeversammlung im Dezember bestimmt und gilt für das folgende Jahr. Die Zinssätze für Voraus-, Rückerstattungs- und Verzugszins werden alljährlich vom Finanzdepartement in Solothurn übernommen.

Für die Erhebung der Kirchensteuer ist die einfache Staatssteuer der definitiven Veranlagung massgebend. Die Kirchensteuer wird in Prozenten der einfachen Staatssteuer erhoben und direkt durch die jeweilige Kirchgemeinde in Rechnung gestellt.

Jahr Natürliche Personen Juristische Personen Reformierte Kirche Röm.-kath. Kirche
2019 115 % 115 % 15 % 18 %
2018 115 % 115 % 15 % 18 %
2017 115 % 115 % 15 % 18 %
2016 115 % 115 % 15 % 18 %
2015 115 % 115 % 15 % 18 %
2014 115 % 115 % 15 % 18 %
2013 115 % 115 % 15 % 18 %
2012 115 % 115 % 15 % 18 %
2011 115 % 115 % 16 % 18 %
2010 115 % 115 % 16 % 18 %
2009 115 % 115 % 16 % 18 %
2008 115 % 115 % 16 % 18 %
2007 115 % 115 %    
2006 115 % 115 %    
2005 125 % 125 %    
2004 125 % 125 %    
2003 125 % 125 %    
2002 135 % 135 %    
2001 135 % 135 %    
2000 135 % 135 %